Biswamoyopterus laoensis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Biswamoyopterus laoensis
Systematik
Ordnung: Nagetiere (Rodentia)
Unterordnung: Hörnchenverwandte (Sciuromorpha)
Familie: Hörnchen (Sciuridae)
Tribus: Gleithörnchen (Pteromyini)
Gattung: Biswamoyopterus
Art: Biswamoyopterus laoensis
Wissenschaftlicher Name
Biswamoyopterus laoensis
Sanamxay, Douangboubpha, Bumrungsri, Xayavong, Xayaphet, Satasook & Bates, 2013

Biswamoyopterus laoensis ist ein südostasiatisches Gleithörnchen. Es ist nur von einem einzigen Exemplar bekannt, das im September 2012 als Bushmeat auf einem Markt in der zentrallaotischen Provinz Bolikhamsai gefunden und von einem Team laotischer und einem britischen Biologen im Jahr 2013 beschrieben wurde.

Merkmale[Bearbeiten]

Biswamoyopterus laoensis ist ein relativ großes Gleithörnchen und erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 45,5 cm, bei einer Schwanzlänge von 62 cm und einem Gewicht von 1,8 kg. Das Rückenfell besteht aus eine Mischung rotbrauner und schwarzer Haare mit einer Beimischung grauer bis weißlich-grauer Haare; der Bauch ist mit orangen Haaren, vermischt mit grauen Haaren bedeckt. Die Flughaut ist dicht behaart; das Fell dort ist von gleicher Farbe wie das Rückenfell, aber weniger grau. Die Unterseite der Flughaut ist nur dünn mit orangen Haaren bedeckt und zeigt zahlreiche unterbrochene, schwarze Linien. Der Schwanz ist zylindrisch und völlig schwarz. Nur an der Unterseite der Schwanzbasis sieht man einen kleinen grauen Fleck. Der Schädel des Holotyps ist 7,44 cm lang. Die Ohren sind dunkelgrau bis schwarz und weitgehend unbehaart, haben aber Büschel langer schwarzer Haare an der Ohrbasis. Ein weiteres kleines Haarbüschel befindet sich unterhalb der Ohrmitte. Die Spitze des Nasenbeins ist gerade und nicht abgerundet. Die oberen und unteren Schneidezähne sind gelb auf ihrer Vorderseite. Der dritte Prämolar ist gut entwickelt, der vierte übertrifft den ersten Molar leicht an Größe. Der erste und der zweite Molar haben zwei gut entwickelte Höcker auf der Lippenseite und einen großen und einen kleiner Höcker auf der Zungenseite. Ein zusätzlicher kleiner Höcker liegt hinten auf einem Querstieg.

Lebensraum[Bearbeiten]

Da der Holotyp auf einem Markt gefunden wurde, ist der Lebensraum von Biswamoyopterus laoensis bisher nicht bekannt. Der Markt liegt in der Ortschaft Thongnami zwischen zwei Karstgebieten, die von meist unberührtem, immergrünem Wald oder einer an extremer Trockenheit angepassten Flora bedeckt sind. In diesen Gebieten, die möglicherweise den Lebensraum von Biswamoyopterus laoensis darstellen, sind auch die seltenen Nagetierarten Laonastes aenigmamus und Saxatilomys paulinae anzutreffen.

Systematik[Bearbeiten]

Biswamoyopterus laoensis gehört zur Tribus der Gleithörnchen (Pteromyini) in der Familie der Hörnchen (Sciuridae). Einzige weitere Art der Gattung Biswamoyopterus ist das im nordostindischen Bundesstaat Arunachal Pradesh gefundene Namdapha-Gleithörnchen (Biswamoyopterus biswasi), das auch nur durch ein einziges Exemplar bekannt ist.

Literatur[Bearbeiten]

  • Daosavanh Sanamxay, Douangboubpha, Bumrungsri, Xayavong, Xayaphet, Satasook & Bates. "Rediscovery of Biswamoyopterus (Mammalia: Rodentia: Sciuridae: Pteromyini) in Asia, with the description of a new species from Lao PDR". Zootaxa (Magnolia Press) 3686 (4): 471–481. ISSN 1175-5334.