Bob Burnquist

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bob Burnquist

Bob Burnquist (* 10. Oktober 1976 in Rio de Janeiro, Brasilien) ist ein professioneller Skateboarder. Er gewann 25 mal bei den X-Games eine Medaille und ist damit der erfolgreichste Sportler der X-Games.

Werdegang[Bearbeiten]

Burnquist wurde als Sohn eines schwedisch-amerikanischen Vaters und einer brasilianischen Mutter geboren. 1986 begann er mit dem Skaten. Er ist seit Jahren ein erfolgreicher Skater in der Szene und gewann dazu auch noch den ersten Pro-Wettbewerb, an dem er teilnahm. Bob hat einen einzigartigen Stil, der sich dadurch auszeichnet, dass er oft dazu neigt, die Fußstellung auf dem Board zu wechseln (Switch). 2010 schaffte er den 900°. Des Weiteren ist er Eigentümer von Melodia and Burnquist Organics.

Seit neuestem hat er seine zwei Hobbys (Skaten und Skydiving) verbunden und teilt die Leidenschaft am Megarampfahren mit Danny Way. Er sagt, dass es die perfekte Verbindung zwischen beiden Sportarten sei. Zudem hat er den Eggplant Revert erfunden, der heute besser als Burntwist bekannt ist.

Im Juli 2011 gewann er bei den X-Games in Los Angeles und am 30. Juni 2013 bei den X-Games in München beim Big Air Contest die Goldmedaille.

Wettbewerbe und Ehrungen[Bearbeiten]

  • 2002 Laureus World Sports Award „Bester Alternativ-Sportler“
  • Siege bei den X Games, Gravity Games, OP King of Skate, Vans Triple Crown, Slam City Jam
  • 1997 Thrasher „Skater of the year“
  • Mehrmals TransWorld Skateboarding „Best Vert skateboarder“ und „Best overall skateboarder“

Weblinks[Bearbeiten]