Borel (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Borel
Littrow + Dawes + Vitruvius - LROC - WAC.JPG
Borel und Umgebung (links oben; LROC-WAC)
Borel (Mond Äquatorregion)
Borel
Position 22,37° N, 26,42° OMoon22.3726.42Koordinaten: 22° 22′ 12″ N, 26° 25′ 12″ O
Durchmesser 5 km
Tiefe 1090 m[1]
Kartenblatt 42 (PDF)
Benannt nach Émile Borel (1871–1956)
Benannt seit 1976
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

4.66

Borel ist ein kleiner Einschlagkrater im südöstlichen Teil des Mare Serenitatis. Er liegt südwestlich des Kraters Le Monnier und war als Le Monnier C bekannt, ehe er 1976 durch die Internationale Astronomische Union (IAU) umbenannt wurde. Er zeigt eine annähernd runde, schüsselförmige Struktur mit innengelegenen Ebenen, die zum Mittelpunkt des Kraters hin abfallen. Die Innenseite hat eine höhere Albedo als die umgebenden dunklen Mare.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John E. Westfall: Atlas of the Lunar Terminator. Cambridge Univ. Press, Cambridge 2000, S. 271

Weblinks[Bearbeiten]