Brückenseite

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brückenseite, englisch Doorway Page (auch Jump Page, Satellitenseite oder Spiegelseite genannt), bezeichnet für Suchmaschinen optimierte Internetseiten, die als Zwischenseiten fungieren und auf die eigentliche Website verweisen, aber keine direkten offensiven Werbezwecke verfolgen. Wird Werbung präsentiert, spricht man von Landing Pages.

Eine Brückenseite hat folgende Merkmale:

  • sie bietet Suchmaschinen Schlüsselwörter an
  • sie fungiert nur als Zwischenseite
  • sie leitet Besucher meist automatisch (z. B. mithilfe von JavaScript oder Meta-Tags) auf die Hauptseiten weiter

Durch die Brückenseiten kann eine Suchmaschinenoptimierung vorgenommen werden, ohne dass die Inhalte der eigentlichen Website verändert werden müssen. Die Seiten werden mit Schlüsselwörtern gespickt, unter denen sie bzw. die verlinkten Seiten in Suchmaschinen gefunden werden sollen. Außerdem werden Brückenseiten benutzt, um die Linkpopularität zu erhöhen und damit das Ranking in Suchmaschinen zu verbessern.

Brückenseiten werden oft durch Skripte oder Programme automatisch in großen Mengen erzeugt. Intern werden oft Mechanismen des Crosslinking verwendet. Diese klassische Form der Brückenseite wird von den größeren Suchmaschinen oft erkannt und als Manipulationsversuch bewertet. Dies kann zum Ausschluss aus dem Suchmaschinen-Index führen, so wurde beispielsweise 2006 BMW von Google ausgeschlossen.

Weblinks[Bearbeiten]