Brauner (Pferd)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wildtyp-Brauner
Schwarzbrauner (Seal Brown)
Rappe, man beachte dass er zwar nicht völlig aber um die Augen und das Maul herum schwarz ist.

Als Brauner bezeichnet man ein Pferd mit braunem Fell und schwarzer Mähne und Schweif.

Wildtyp-Brauner[Bearbeiten]

Das Schwarz an den Beinen reicht nicht bis zum Karpalgelenk und Sprunggelenk hinauf. Oft ist die Farbe mit schwach ausgeprägten Zebrastreifen an den Beinen verbunden.

Normaler Brauner[Bearbeiten]

Die Beine sind bis über die Karpal- und Sprunggelenke hinaus schwarz, oft kommt eine schwarze Gesichtsmaske hinzu. Sie haben oft ein sehr rötliches Braun.

Schwarzbrauner[Bearbeiten]

Ein Schwarzbrauner kann dunkelbraun sein, er kann aber auch fast wie ein Rappe wirken. Die Schnauze, einige Haare um die Augen, der Bereich vor dem Ansatz des Hinterbeines und die Beininnenseiten sind immer erkennbar heller als der Rest des Körpers.

Verwechslungsmöglichkeiten:

  • Rappe: Mähne, Schweif und Rücken können durch die Sonne ausgebleicht sein, so dass sie braun wirken. Der Bereich um die Augen, die Schnauze und der Bereich vor den Hinterbeinen sind nie heller als das restliche Fell.
  • Smutty: Ein Brauner mit Smutty kann einem Schwarzbraunen erheblich ähneln.
  • Cream-Gen des Pferdes: Dunkle Erdfarbene können eine so geringe Aufhellung haben, dass sie sich nicht sichtbar von nicht aufgehellten Pferden unterscheiden.

Zeitbezogene Farbveränderungen[Bearbeiten]

Poulain ardennais 02.jpg MrMike Koppel.jpg Pferd brauner.jpg
Bei sehr jungen Fohlen haben die Beine eines Braunen noch nicht ihre spätere schwarze Farbe. Brauner im Sommer Gut zu erkennen das bei diesem Tier dunklere Winterfell und das schon teilweise durchkommende hellere Sommerfell

Bei sehr jungen Fohlen sind die später schwarzen Bereiche der Beine des Braunen gewöhnlich noch hell, teilweise sogar fast weiß.

Braune haben im Winter oft ein dunkleres Fell als im Sommer.

Genetik: Der Agouti-Locus[Bearbeiten]

Es gibt drei Varianten der Farbe des Braunen, den Wildtyp-Braunen, den normalen Braunen und den Schwarzbraunen, die durch unterschiedliche Allele des Agouti-Locus Reihenfolge von Dominant nach rezessiv:

  • A+: Wildtyp-Brauner
  • A: Normaler Brauner
  • at: Schwarzbrauner
  • a: Rappe

Alle Allele können durch das Fuchs-Gen maskiert werden.

Rassen[Bearbeiten]

Brauner (Maremmano mit typischer Hirtenausrüstung)

Braun mit seinen Schattierungen ist die häufigste Pferdefarbe und kommt in nahezu allen Rassen vor. Der Cleveland Bay und der Maremmano sind Rassen, bei denen es ausschließlich Braune gibt.

Siehe auch[Bearbeiten]

 Commons: Bay horses – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]