Bribri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Lage der wichtigsten Bribri-Reservate in Costa Rica

Bribri ist ein kleines indigenes Volk in Costa Rica. Es leben ungefähr 5200 Bribri in einem Dorf und einer ursprünglichen Siedlung im Regenwald. Diese Siedlung ist ungefähr zwei Tagesmärsche von dem Dorf entfernt und nicht über einen Weg erreichbar. In diesem Teil leben nur noch ungefähr 500 Leute, sie sind noch Jäger und Sammler. Die Bribri verwalten ihr Gebiet selbst.

Die Bribri haben eine eigene Sprache, die zum westlichen Zweig der Chibcha-Sprachen[1] gehört. Sie kannten ursprünglich keine Schrift, übernahmen aber von den Spaniern die Schriftzeichen. Es existiert auch ein Bribri-Wörterbuch. In der ersten Hälfte des 20. Jh. wurde ein Wörterbuch "Bribri-Deutsch" herausgegeben, wahrscheinlich von deutschsprachigen Missionaren, an welchem jedoch nicht weiter gearbeitet wurde.

Bei den Bribri arbeiten hauptsächlich die Frauen, während die Männer für die Jagd zuständig sind. Dafür müssen sie einen Ritus zur Bereinigung ihrer Seele durchführen. Zur Festlegung des Jagdgebietes wird ein Schamane befragt.

Es gibt Projekte, um bei den Bribri bessere Lebensstandards zu ermöglichen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Uvigo.es - PDF