Bruch (Mineral)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bruch beim Obsidian

Bruch bezeichnet den Vorgang, wenn Mineralien und Gesteine als Folge von Gewaltanwendung – zum Beispiel Schlag oder Druck – mit unregelmäßigen Flächen auseinanderfallen.

Das Aussehen des Bruches kann folgende Formen annehmen:

  • muschelig – bei amorphen Materialien und dichten Aggregaten, gleicht dem runden Abdruck einer Muschel (z. B. Feuerstein, Quarz, Glas)
  • uneben
  • glatt
  • faserig
  • hakig – vorwiegend bei Metallen, die sich zäh verformen lassen (z. B. Gold, Silber, Kupfer, Platin)
  • splitterig
  • erdig

Siehe auch[Bearbeiten]

Spaltbarkeit

Weblinks[Bearbeiten]