CRISAT

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

CRISAT (Abkürzung für Collaborative Research Into Small Arms Technology) ist der EU-NATO-Standard in der Herstellung von militärischer Ausrüstung.

Der CRISAT-Schutz ist definiert als eine 1,6-mm-Titan-Platte, die durch 20 Lagen Kevlar ergänzt wird. Dieser Schutz entsprach den Körperpanzern von Soldaten des damaligen Warschauer Paktes.

Das Durchdringen des CRISAT-Ziels mit einer Waffen-Munitions-Kombination bildet hier einen Referenzwert, da die gängige NATO-Munition im Kaliber 9 x 19 mm nicht in der Lage ist, dieses Ziel zu durchdringen.

Munitionsarten wie die 5,7 x 28 mm oder 4,6 x 30 mm in Kombination mit der FN P90 bzw. HK MP7 durchdringen den CRISAT-Schutz noch bei einer Entfernung von 200 m.