Cancer 4 Cure

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cancer 4 Cure
Studioalbum von El-P
Veröffentlichung 2012
Label Fat Possum Records
Format CD
Genre Hip-Hop
Laufzeit 49:05
Chronologie
I’ll Sleep When You’re Dead
(2007)
Cancer 4 Cure

Cancer 4 Cure ist das dritte Soloalbum des US-amerikanischen Hip-Hop-Musikers El-P. Es erschien am 22. Mai 2012 über das Independent-Label Fat Possum Records. Das Stück The Full Retard wurde als Single ausgekoppelt. El-P widmete das Album dem 2008 verstorbenen Rapper Camu Tao.

Titelliste[Bearbeiten]

El-P
  1. Request Denied – 4:32
  2. The Full Retard – 3:39
  3. Works Every Time (mit Paul Banks) – 3:35
  4. Drones Over Bklyn – 5:49
  5. Oh Hail No (mit Mr. Muthafuckin' eXquire und Danny Brown) – 3:41
  6. Tougher Colder Killer (mit Killer Mike und Despot) – 3:39
  7. True Story – 3:14
  8. The Jig Is Up – 3:18
  9. Sign Here – 2:51
  10. For My Upstairs Neighbor (Mums the Word) – 3:15
  11. Stay Down (mit Nick Diamonds) – 3:10
  12. $4 Vic/Nothing but You+Me (FTL) – 8:23

Rezeption[Bearbeiten]

Charts[Bearbeiten]

Cancer 4 Cure erreichte Platz 61 der US-amerikanischen Album-Charts, den Billboard 200. In der ersten Woche wurden 6.600 Einheiten des Albums verkauft.[1]

Kritik[Bearbeiten]

Die E-Zine Laut.de bewertete El-Ps Album mit vier von fünf möglichen Punkten. Dani Fromm charakterisiert Cancer 4 Cure als Musik, die beim Hören vermittele, „dass sich jeden Moment die Erde auftut […] und dass unmittelbar die Apokalypse losbricht.“ Dies verdiene das Attribut „grandios“. Bereits im ersten Stück Request Denied senke sich „eine beklemmende Atmosphäre […] übers Land“. Die Instrumentierung zeichne sich durch „dominante Drums“ aus, hinter „denen sich Orgeltöne und fiepsige Elektronik mehr erahnen als konkret ausmachen lassen“. El-P zeichne sich durch einen „Unwille[n] zum Glück“ aus, der sich sowohl in der Musik als auch in den Texten manifestiere.[2] Ende 2012 wählte die Redaktion von Laut.de Cancer 4 Cure auf Platz 22 ihrer Liste der „25 besten Hip Hop-Alben 2012“.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 16bars.de: Billboard Charts: El-P mit „Cancer 4 Cure“ in den Top 100. Abgerufen am 28. Dezember 2012.
  2. Laut.de: Akustische Ansichtskarte aus dem Briar Patch. Abgerufen am 28. Dezember 2012.
  3. Laut.de: Die 25 besten Hip Hop-Alben 2012 – Cancer 4 Cure. Abgerufen am 28. Dezember 2012.