Candlemas Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehlt

Candlemas Island
Gewässer Atlantischer Ozean
Inselgruppe Südliche Sandwichinseln
Geographische Lage 57° 5′ S, 26° 41′ W-57.079444444444-26.6775550Koordinaten: 57° 5′ S, 26° 41′ W
Lage von Candlemas Island
Länge 5,9 km
Breite 3,7 km
Fläche ca. 12 km²dep1 w3
Höchste Erhebung 550 m
Einwohner (unbewohnt)

Candlemas Island ist eine kleine, unbewohnte Insel des im südlichen Atlantischen Ozean gelegenen britischen Überseegebietes von Südgeorgien und den Südlichen Sandwichinseln.

Das in den Südlichen Sandwichinseln gelegene Eiland bildet mit der nur 4,5 km südwestlich gelegenen Nachbarinsel Vindication die Gruppe der Candlemasinseln. Candlemas Island weist eine Länge von etwa 5,9 km sowie eine Breite von 3,7 km auf.

Die namensgebende Hauptinsel Candlemas Island wurde 1775 vom britischen Seefahrer James Cook entdeckt. Er fand damals vermutlich das vor, was sich noch bis Ende der 50er-Jahre des 20. Jahrhunderts zeigte: Im Norden der Insel einen unermüdlich aktiven Stratovulkan mit Feuer und Lavaaktivitäten. Den Namen vergab Cook nach dem Tag der Erstsichtung, dem 2. Februar 1775, dem Lichtmeßtag, engl. Candlemas.[1]

  1. Henze, Dietmar: Enzyklopädie der Entdecker und Erforscher der Erde, Bd. 1; Graz 1978, S. 694

Weblinks[Bearbeiten]