Cape Alava

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cape Alava
Blick von Cape Alava nach Ozette Island
Blick von Cape Alava nach Ozette Island
Gewässer Pazifischer Ozean

Geographische Lage

48° 9′ 57″ N, 124° 43′ 57″ W48.165833333333-124.7325Koordinaten: 48° 9′ 57″ N, 124° 43′ 57″ W
Cape Alava (Washington)
Cape Alava

Cape Alava ist ein Landvorsprung auf der Olympic-Halbinsel im US-Bundesstaat Washington.

Er gilt als westlichster Punkt der Continental United States, also abgesehen von Hawaii und Alaska.

Lage[Bearbeiten]

Kap Alava befindet sich am Ende des Ozette Trail an der Grenze zwischen Ozette Indian Reservation und Olympic-Nationalpark. Bei Ebbe kann am Westende von Tskawahyah Island (124° 44′ 11.8″ W) erreicht werden, bei Flut ragt das rund 25 Kilometer nördlich gelegene Cape Flattery (124° 43' 35"W) weiter nach Westen in den Pazifik hinein.

Namensgebung[Bearbeiten]

Das Kap wurde nach José Manuel de Álava benannt, der als Beauftragter der spanischen Krone am Abschluss der Konvention von Nootka, die zu Beginn der neunziger Jahre des 18. Jahrhunderts die Gebietsansprüche Spaniens und Großbritanniens an der Pazifikküste abgrenzte, beteiligt war.

Weblinks[Bearbeiten]