Carrefour (Haiti)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carrefour
18.534444444444-72.40944444444439Koordinaten: 18° 32′ N, 72° 25′ W
Karte: Haiti
marker
Carrefour

Carrefour auf der Karte von Haiti

Basisdaten
Staat HaitiHaiti Haiti
Departement Ouest
Einwohner 439.581 (2005)
Stadtinsignien
Coats of arms of None.svg
Flag of None.svg
Detaildaten
Höhe 39 m
Gewässer Karibik
Zeitzone UTC-5

Carrefour ist die zweitgrößte Stadt in Haiti auf der Karibikinsel Hispaniola. Die Stadt hat 439.581 Einwohner (Stand 2005). Im Jahre 1996 waren es noch 290.204. Gemäß der geltenden Verwaltungsstruktur ist sie Teil des Arrondissement de Port-au-Prince im Département Ouest.

Zusammen mit der Hauptstadt Port-au-Prince und den Städten Pétionville und Delmas bildet sie die so genannte Aire Metropolitaine.

Carrefour ist eine Stadt, in der große Armut vorherrscht, geprägt von Kinderarbeit (auch illegales Sklaventum) und Gangs[1]. Im Elendsviertel Feuilles de Carrefour wurden 1999 elf junge Männer bei einem Massaker hingerichtet.[2]

Am 12. Januar 2010 ereignete sich in Haiti ein schweres Erdbeben. Nach Angaben eines Sprechers des Welternährungsprogramms wurden in Carrefour die Hälfte der Gebäude zerstört.[3]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.cincypost.com/news/2000/haiti060300.html
  2. http://www.ayiti.de/himnet/HaitiInfo/journal.htm
  3. RP Online: Deutsches Opfer stammte aus Hamburg - Noch 30 Deutsche in Haiti vermisst