Cerros Azules

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cerros Azules
-34.768-55.3642Koordinaten: 34° 46′ S, 55° 22′ W
Karte: Uruguay
marker
Cerros Azules

Cerros Azules auf der Karte von Uruguay

Basisdaten
Staat Uruguay
Departamento Maldonado
Einwohner 293 (2011)
Detaildaten

Cerros Azules ist eine Ortschaft in Uruguay.

Geographie[Bearbeiten]

Sie befindet sich auf dem Gebiet des Departamento Maldonado in dessen Sektor 5. Cerros Azules liegt nördlich der Río de la Plata-Küstenorte Solís und Bella Vista und südöstlich von Gregorio Aznárez. Durch den Ort fließt der Arroyo de las Espinas.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Durch Cerros Azules führt die Ruta 9.

Kultur[Bearbeiten]

Im Ort befindet sich das Museo del Indio y la Megafauna, ein mit einer archäologischen und paläontologischen Sammlung ausgestattetes Museum. Das Museum wird privat durch Wálter Suárez betrieben.[1][2][3]

Einwohner[Bearbeiten]

Cerros Azules hatte bei der Volkszählung 2011 293 Einwohner, davon 151 männliche und 142 weibliche.[4]

Jahr Einwohner
1963 111
1975 237
1985 225
1996 219
2004 272
2011 293

Quelle: Instituto Nacional de Estadística de Uruguay[5][6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Patrimonio de Maldonado abre sus puertas de par en par in La República vom 3. Oktober 2008, abgerufen am 26. Februar 2012
  2. Museo del Indio y Megafauna (spanisch), abgerufen am 26. Februar 2012
  3. MUSEO DEL INDIO Y LA MEGAFAUNA (spanisch) auf der Internetpräsenz der Intendencia von Maldonado, abgerufen am 26. Februar 2012
  4. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay, abgerufen am 27. September 2012
  5. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay 1963–1996 (DOC; 176 kB)
  6. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay 2004 als xls-Datei