Chakram

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sikhs mit Chakrams, beschriftet Nihang Abchal Nagar („Nihangs aus Hazur Sahib“), 1844

Das Chakram (von Sanskrit: चक्र, cakra n., Nom. Sg. cakram, dt.: „Kreis“ oder „Rad“) ist eine Wurfwaffe, die in Indien benutzt wurde. Sie besteht aus einem flachen Metallring mit einem scharfen äußeren Rand von 12 bis 30 cm Durchmesser.

Die frühesten Hinweise auf diese Waffe stammen aus den Ramayana- und Mahabharata-Epochen (also um 400 v. Chr. – 400 n. Chr.). Sie wurde von indischen Soldaten – zumeist von den Sikhs – verwendet.

Das Chakram hat eine Reichweite von 40 bis 50 Meter. Aufgrund der aerodynamischen Form ist sie im Flug seitenwindunempfindlich. Die als Sportgerät bekannten Frisbeescheiben (insbesondere die ebenfalls ringförmigen Aerobies) haben ähnliche Flugeigenschaften.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • George Cameron Stone, Donald J. LaRocca: A Glossary of the Construction, Decoration and Use of Arms and Armor: in All Countries and in All Times. Verlag Courier Dover Publications, 1999, ISBN 978-0-486-40726-5.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wurfmesser – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien