Charge-coupled Device

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter einem „Charge-coupled Device“ (CCD; übersetzt etwa „ladungsgekoppeltes Bauelement“) werden folgende elektronische Bauelemente oder Schaltungen verstanden:

  • CCD-Sensor für lichtempfindliche elektronische Bildaufnahmeelemente, wie sie in digitalen Kameras verwendet werden
  • Eimerkettenspeicher, eine Schaltung zu zeitlichen Verzögerung von elektrischen Signalen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.