Charlotte Waters

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charlotte Waters
Staat: Australien Australien
Bundesstaat: Flag of the Northern Territory.svg Northern Territory
Gegründet: 1881
Koordinaten: 25° 55′ S, 134° 55′ O-25.916667134.916667Koordinaten: 25° 55′ S, 134° 55′ O
 
Zeitzone: ACST (UTC+9:30)
Charlotte Waters (Northern Territory)
Charlotte Waters
Charlotte Waters

Charlotte Waters im Northern Territory war ab 1872 eine Relaisstation der Transaustralischen Telegrafenleitung, unweit der Grenze von South Australia. Charlotte Waters wurde nach Charlotte Bacon benannt.

Der Ort wurde 1871 während des Baus der Telegrafenleitung angelegt. 1872 wurden eine Relaisstation, ein Postbüro, Handelswarengeschäft und Wohnhaus gebaut.

Der weit abgelegene Ort in der Simpsonwüste befindet sich in einem Gelände, das aus Wüstenpflaster ohne Bäume und Gebüsch besteht. Er hatte im frühen Australien Bedeutung als End- oder Ausgangspunkt von Expeditionen, beispielsweise für Ernest Giles und Peter Warburton.

Die Relaisstation wurde aufgegeben als sie durch die Einführung neuer Technologien nicht mehr benötigt wurde. Später dienten die Gebäude einer Polizeistation. Heute existieren nur noch Ruinen.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. southaustralianhistory.com.au: Charlotte Waters, abgerufen am 10. April 2013