South Australia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
South Australia
Flagge Wappen
Flagge Wappen
(Details) (Details)
Basisdaten
Hauptstadt: Adelaide
Fläche: 983.480 km²
Einwohner: 1.677.300 (Dez 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 1,70 Einwohner je km²
ISO 3166-2: AU-SA
Höchster Punkt: Mount Woodroffe 1.435 m
Offizielle Website: www.sa.gov.au
Politik
Gouverneur: Kevin Scarce
Premierminister: Jay Weatherill (ALP)
Parlamentssitze: 11 (Repräsentantenhaus)
12 (Senat)
Karte
Indonesien Papua-Neuguinea Western Australia Northern Territory South Australia Australian Capital Territory Jervis Bay Territory Tasmanien Victoria Queensland New South WalesSouth Australia in Australien
Über dieses Bild

South Australia [ˌsæɔθ əˈstræɪliə] (deutsch Südaustralien) ist ein Bundesstaat des Australischen Bundes mit der Hauptstadt Adelaide.

Geographie[Bearbeiten]

Der Bundesstaat South Australia reicht von der Südküste Australiens (Große Australische Bucht) in den Kontinent bis ins Große Artesische Becken hinein und zu den Musgrave Ranges (bis zu 1.440 m hoch); die Landesfläche beträgt 983.480 km2. Die trockenen, an das Northern Territory und Western Australia angrenzenden Landesteile gehören den Ureinwohnern, den Aborigines.

Neben der Hauptstadt Adelaide mit ca. 1 Mio. Einwohnern zählen die City of Playford (Vorstadt von Adelaide) (70.022 Ew.), Whyalla (25.286 Ew.) und Mount Gambier (23.055 Ew.) zu den großen Städten in South Australia.

Das zu South Australia gehörende Kangaroo Island ist die drittgrößte Insel Australiens.

Regionen[Bearbeiten]

Insgesamt wird das viertgrößte Bundesland von Australien in acht Hauptregionen gegliedert, bei denen es sich um Adelaide, Umgebung Adelaide, Kangaroo Island, Limestone Coast, Yorke Peninsula, Murray River, Flinders Ranges & Outback sowie Eyre Peninsula & Nullarbor handelt. Die einzelnen Regionen setzen sich aus weiteren untergeordneten Gebieten zusammen. Adelaide ist die Bundeshauptstadt von South Australia und mit etwa 1,3 Millionen Einwohnern die fünftgrößte Stadt des Kontinents. Die Umgebung von Adelaide besteht aus den Unterregionen Adelaide Hills, Barossa Valley, Clare Valley und Fleurieu Peninsula. Diese sind für ein mediterranes Klima und zahlreiche Weingüter bekannt. Im Süden befindet sich Kangaroo Island, eines der am häufigsten besuchten Ziele des Bundeslandes. Prägend für den als Limestone Coast bezeichneten Küstenabschnitt im Südosten von South Australia sind der für den Tourismus wertvolle Ort Mount Gambier mit dem Blue Lake, Tropfsteinhöhlen, Strände und Naturschutzgebiete. Die Region Yorke Peninsula charakterisiert sich durch Strände, Surfplätze, Agrarflächen, den Innes National Park und vereinzelte Siedlungen.

Ein Teil des 2375 Kilometer langen Murray River fließt durch South Australia. Die sich um den bei Adelaide mündenden Fluss erstreckende Region wird von Wassersportlern genutzt und verfügt über Weinanbaugebiete. Im Kontrast zu den landwirtschaftlich genutzten Arealen im Süden stehen die trockenen Ebenen im Westen und Norden, welche durch die agronomische Trockengrenze der Goyder’s Line getrennt werden. Im Norden der Umgebung von Adelaide beginnen die Ausläufer der Flinders Ranges und die Region Flinders Ranges & Outback. Dieses Gebiet zeichnet sich durch Wüsten, Gebirgszüge und Salzseen aus. Beispiele für die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind Coober Pedy, Lake Eyre und Flinders Ranges National Park. Der Südwesten wird von der Region Eyre Peninsula & Nullarbor gebildet. Bei der Eyre Peninsula handelt es sich um eine große Halbinsel, die im Westen in die teils baumlose Nullarbor Plain übergeht. Zu den Höhepunkten gehören Seelöwenkolonien, die Gawler Ranges, die Große Australische Bucht und der durch die Karst-Wüste verlaufende Eyre Highway.[2]

Klima[Bearbeiten]

Südaustralien liegt im Sommer im subtropischen Hochdruckgürtel und bleibt bis auf einige Hitzegewitter weitgehend niederschlagsfrei. Hier gibt es meist hohe Temperaturen (tagsüber um 30 °C), ähnlich wie am Mittelmeer. Kühlere Meeresströme wie der Westaustralstrom und die Westwinddrift lassen die Wassertemperaturen auch im Sommer kaum über 20 °C steigen und bringen im Winter Regen. Dafür bleibt es auch dann mild (um 10 °C).

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Bevölkerung ist sehr stolz auf ihre Vergangenheit, da South Australia der einzige australische Bundesstaat ist, der von freien Siedlern und nicht von Sträflingen aufgebaut wurde.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Hauptsiedlungs- und Wirtschaftsgebiet ist der fruchtbare Südosten des Staates mit Anbau von Weizen, Obst-, Gemüse- und Weinanbau (begründet von deutschen Siedlern). Die bekannten südaustralischen Weine werden seit über 100 Jahren im Barossa Valley entlang des Murray River angebaut; Schwerpunkt des Obstanbaus ist die Region Riverland. Wichtig ist auch die Schafhaltung zur Wollgewinnung. Es gibt Eisenerz, Kohle- und Erdgasvorkommen, die genutzt werden. Die verarbeitende Industrie ist um Adelaide konzentriert. Die Haupthäfen sind Port Adelaide und Whyalla, Flughafen ist der Adelaide Airport (ADL). Die Einwohnerzahl ist mit ca. 1,6 Millionen im Vergleich gering.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Küste wurde zuerst 1627 von den Niederländern entdeckt. 1792 segelte der Franzose d’Entrecasteaux auf dem Weg nach Tasmanien an der Küste vorbei. In den Jahren 1798 bis 1802 erkundete der britische Kapitän Matthew Flinders die Küstenregion sehr gründlich. Zur Gründung einer Kolonie führte aber erst die Expedition von Captain Charles Sturt im Jahre 1830, der den Murray von seiner Quelle in New South Wales bis zur Mündung hinabfuhr. Im Jahr 1836 wurde South Australia dann britische Kolonie und in Kingscote auf Kangaroo Island eine erste europäische Siedlung gegründet. Die Besiedlung begann mit der Proklamation der Provinz am 28. Dezember 1836; zu dieser Zeit gab es noch etwa 15.000 Ureinwohner. Bei der weiteren Besiedlung der Kolonie spielte die South Australian Company eine wichtige Rolle.

Universitäten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Monteith, P. (Ed., 2011): Germans: travellers, settlers and their descendants in South Australia. Wakefield Press, Kent Town, South Australia. ISBN 978 1 86254 911 1

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 3101.0 - Australian Demographic Statistics, Dec 2013, abgerufen am 24. Juli 2014.
  2. Übersicht zu South Australia mit allen Regionen