Christopher A. Viehbacher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Chris Viehbacher)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christopher A. Viehbacher (auch Chris Viehbacher; * 26. März 1960[1]) ist ein deutsch-kanadischer Pharmamanager. Er ist Vorstandsvorsitzender von Sanofi.

Viehbacher besitzt die kanadische und die deutsche Staatsbürgerschaft. Er studierte an der Universität Ottawa, Kanada und schloss erfolgreich als Wirtschaftsprüfer ab.[1]

1983 wurde er bei der Prüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) eingestellt.[2] 1988 wechselte er zur GlaxoSmithKline (GSK).[1] Er war Leiter von GSK Frankreich und bis November 2008 Nordamerikaleiter von GSK.[3] Nachdem er dort 2007 bei der Bewerbung um den Chefposten gegen Andrew Witty unterlag, wechselte er zum 1. Dezember 2008 als Leiter zu Sanofi-Aventis (seit 2011 Sanofi).[4]

Viehbacher ist stellvertretender Leiter der European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations (EFPIA) in Belgien[1]. Er ist Vorsitzender des Biotech-Unternehmen Genzyme[5] und Vorstandsmitglied der Pharmaceutical Research and Manufacturers of America (PhRMA).[3][6] 2003 wurde er zum Chevalier de la Légion d’honneur geschlagen.[4] Er ist Vorsitzender des CEO Roundtable on Cancer.[3]

Neben Deutsch und Englisch spricht Viehbacher fließend Französisch.[4] Mit seiner Frau hat er drei Kinder. 2010 hatte er ein Einkommen von über sechs Millionen Euro.[7]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Christopher Viehbacher auf forbes.com
  2. Chris Viehbacher im Munzinger-Archiv (Artikelanfang frei abrufbar)
  3. a b c Christopher A. Viehbacher auf ceo-lsc.org
  4. a b c Neuer Chef bei Sanofi-Aventis auf apotheke-adhoc.de
  5. Christopher A. Viehbacher auf sanofi.com
  6. Christopher Viehbacher Continues as PhRMA Board Chair auf phrma.org
  7. Christopher A. Viehbacher auf investing.businessweek.com