Christophe Le Mével

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christophe Le Mével 2007

Christophe Le Mével (* 11. September 1980 in Lannion) ist ein ehemaliger französischer Radrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Le Mével wurde 2002 Profi bei Crédit Agricole.

2005 gewann Le Mével beim Giro d’Italia die 16. Etappe, nachdem er sich durch eine Attacke 1.500 m vor dem Ziel aus einer fünfköpfigen Ausreißergruppe absetzte[1] und beendete die Rundfahrt als 26. im Gesamtklassement.

2009 wechselte er zu Française des Jeux, und wurde völlig überraschend Zehnter in der Gesamtwertung der Tour de France 2009. Im Oktober 2012 rückte er nachträglich nach einer Entscheidung der UCI durch die Disqualifikation von Lance Armstrong auf den neunten Platz.

Im Jahr 2011 wurde Le Mevel Neunter bei der Flèche Wallonne und 2012 Vierter bei der Clásica San Sebastián.

Nach Ablauf der Saison 2014 beendete Le Mevel seine Karriere als Radprofi.[2]

Erfolge[Bearbeiten]

2001
2005
2010

Teams[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. radsport-news.com vom 25. Mai 2005 : Le Mevel überrascht alle
  2. cyclingnews.com vom 11. November 2014: Le Mevel announces retirement

Weblinks[Bearbeiten]