Chuck Hoberman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Chuck Hoberman (* 1956 in Cambridge (Massachusetts)) ist Erfinder verschiedener Faltspiele und Formen.

Hoberman studierte Geisteswissenschaften an der Brown University und erwarb einen Bachelor-Abschluss in Bildhauerei an der Cooper Union sowie einen Master-Abschluss in Maschinenbau an der Columbia University.

Im Jahr 1990 gründete er die Firma Hoberman Associates. 1995 war er gemeinsam mit seiner Frau und Geschäftspartnerin Carolyn Hoberman Mitbegründer von Hoberman Designs. Sein bemerkenswertestes Spiel ist die Hoberman Sphere. 1997 gewann er den Chrysler Design Award für Innovation und Design. Im Jahr 2000 war er Finalist beim Smithsonian National Design Award.