Clachanbrücke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clachan Bridge
Alpenbalsam (Erinus alpinus)

Die Clachanbrücke (englisch: Clachan Bridge) wird auch Bridge Over the Atlantic genannt (deutsch: Brücke über den Atlantik). Sie schafft für Autos und Fußgänger eine Verbindung zwischen dem schottischen Festland und den beiden Fährhäfen auf der Hebrideninsel Seil, einer der Slate-Inseln westlich von Argyll.

Die Brücke wurde von dem schottischen Ingenieur und Architekten Robert Mylne geplant und erbaut. Sie wurde im Jahre 1792 eröffnet. Sie ist heute noch in Betrieb und damit eine der ältesten unveränderten Brücken über Meeresarme im westlichen Europa.

Im frühen Sommer ist die Brücke bedeckt mit den Blüten des Alpenbalsams (Erinus alpinus), ein Sommerwurzgewächs, das hier fairy foxgloves genannt wird (deutsch: Feenhandschuhe oder Feenfäustlinge).

Weblinks[Bearbeiten]

56.317777777778-5.5830555555556Koordinaten: 56° 19′ 4″ N, 5° 34′ 59″ W