Club Jorge Wilstermann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jorge Wilstermann
Abzeichen des Club Jorge Wilstermann
Voller Name Club Jorge Wilstermann
Gegründet 24. November 1949
Vereinsfarben rot-blau
Stadion Estadio Félix Capriles
Plätze 35.000
Präsident Mario Montaño
Trainer Julio César Baldivieso
Liga Liga de Fútbol Profesional Boliviano
2014 (Clausura) 8. Platz
Heim
Auswärts

Jorge Wilstermann ist ein bolivianischer Fußballverein aus Cochabamba. Der am 24. November 1949 gegründete Klub gewann insgesamt zehnmal die bolivianische Fußballmeisterschaft.

Vereinsgeschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde im Jahr 1949 durch Arbeiter der Fluggesellschaft Lloyd Aéreo Boliviano gegründet und hieß zunächst San José de la Banda. Die Vereinsfarben waren Blau-Weiß. Nach dem Tod von Jorge Wilstermann benannte sich der Klub in Ehren des ersten Berufspiloten Boliviens um, die Vereinsfarben wurden in Rot-Blau geändert.

Seine erste große Zeit hatte Wilster zwischen 1958 und 1960, in der die Mannschaft drei Mal in Folge Landesmeister wurde - eine Leistung, die sonst keinem anderen bolivianischen Verein gelang. 1960 war auch das Jahr, in dem Jorge Wilstermann als erster bolivianischer Klub an der Copa Libertadores teilnahm. Mit 1:7 und 1:1 schied die Elf gegen den späteren Sieger Peñarol Montevideo aus. Die vierte Meisterschaft gewann der Verein 1967.

Die zweite goldene Ära dauerte von 1972 bis 1973, in der Wilster die Titel fünf und sechs gewann. Zwei weitere Meisterschaften sicherte sich der Klub in den Jahren 1980 und 1981, wozu auch der brasilianische Weltmeister Jairzinho beitrug. Ebenfalls 1981 gelang es der Mannschaft, sich als erster bolivianischer Vertreter für die zweite Runde der Copa Libertadores zu qualifizieren.

Im Jahr 2000 gewann Jorge Wilstermann nach der Apertura auch die Gesamtmeisterschaft, 2006 gewann das Team die Clausura und 2010 erneut die Apertura-Meisterschaft.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Bolivianischer Meister: 1958, 1959, 1960, 1967, 1972, 1973, 1980, 1981, 2000, 2006-C, 2010-A

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Weblinks und Quellen[Bearbeiten]