Code Red

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Code Red ist auch der Name eines Computerwurms: Code Red (Computerwurm).

Der Begriff Code Red ist die inoffizielle Bezeichnung bei den Streitkräften der Vereinigten Staaten für die Bestrafung eines Soldaten durch seine eigenen Kameraden.

In den Streitkräften der USA war es bis in die 1990er Jahre üblich, Soldaten durch ihre Kameraden bestrafen zu lassen, wenn sie sich während der Grundausbildung nicht wie gefordert verhielten. Diese Bestrafung anstelle eines Disziplinarverfahrens wurde teilweise auch durch Ausbilder und Offiziere angeordnet. Heute ist der Code Red bei allen US-Teilstreitkräften verboten.

Bei den Marines wird der Begriff blanket party (Decken-Party) verwendet, da es eine übliche Bestrafung war, Soldaten mit Handtüchern zu schlagen, in denen harte Gegenstände eingewickelt waren. Zuvor wurde eine Decke über das Opfer gelegt und straff festgehalten, sodass es sich nicht befreien konnte. Im Film Full Metal Jacket wird eine solche Tat dargestellt. Der Begriff Code Red wurde insbesondere durch den Film Eine Frage der Ehre bekannt, doch wurde er bei den US Marines so nie gebraucht.

siehe auch

Literatur

  • Geoffrey C. Bowker, Susan Leigh Star: Sorting things out: classification and its consequences. MIT Press, 2000, ISBN 0262522950, S. 249.
  • Marc Berg, Annemarie Mol: Differences in medicine. unraveling practices, techniques, and bodies. Duke University Press, 1998, ISBN 0822321742, S. 203.
  • David W. Neubauer, Stephen S. Meinhold: Judicial Process: Law, Courts, and Politics in the United States. Cengage Learning, 2009, ISBN 049556933X, S. 80.