Damaraseeschwalbe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Damaraseeschwalbe
Damara Tern (8077271589).jpg

Damaraseeschwalbe (Sternula balaenarum)

Systematik
ohne Rang: Amnioten (Amniota)
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)
Familie: Seeschwalben (Sternidae)
Gattung: Sterna
Art: Damaraseeschwalbe
Wissenschaftlicher Name
Sternula balaenarum
Strickland, 1852

Die Damaraseeschwalbe (Sternula balaenarum) ist eine Vogelart aus der Familie der Seeschwalben (Sternidae) innerhalb der Ordnung der Regenpfeiferartigen (Charadriiformes bzw. Wat- und Möwenvögel).

Die Damaraseeschwalbe kommt im südlichen Afrika mit Hauptbrutgebiet im Westen Südafrikas, Namibias und Angolas vor. Die Seeschwalben wandern jedoch auch nördlich bis in die Länder Benin, Kamerun, Republik Kongo, Demokratische Republik Kongo, die Elfenbeinküste, Gabon, Ghana, Liberia, Nigeria und Togo.

Die natürlichen Habitate sind flache Küsten, sandige Buchten und Lagunen.

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Peter G. Ryan[Anmerkung 1] (2012): Medium-term changes in coastal bird communities in the Western Cape, South Africa. DOI: 10.1111/j.1442-9993.2012.02397.x Austral Ecology
  • Robert E. Simmons[Anmerkung 2] (2010): First breeding records for Damara Terns and density of other shorebirds along Angola’s Namib Desert coast. OSTRICH, 2010, 81(1): 19–23

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Peter G. Ryan ist Professor am Fitztitute, dem Ornithologischen Institut Südafrikas.
  2. Rob E. Simmons ist ebenfalls Wissenschaftler am Fitzstitute