Defoid-Sprachen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Defoide Sprachen oder Defoid ist eine zusammenfassende Bezeichnung für die Gruppen der yoruboiden Sprachen, der akokoiden Sprachen (einschl. Akoko) und Ayere-Ahan (mitsamt Ayere und Ahan).

Diese wurden früher (zum Beispiel Capo 1989) als eine genetische Untereinheit der West-Benue-Kongo-Sprachen aufgefasst. Nach heutigen Erkenntnissen sind die drei Einzelsprachen jedoch nicht näher mit den Yoruboid-Sprachen verwandt (Williamson-Blench in Heine-Nurse 2000). Somit ist Defoid als Bezeichnung einer genetischen Einheit heute nicht mehr üblich.

Manchmal wurde Defoid auch im Sinne von Yoruboid verwendet; dies führte aber zu Verwechslungen mit dem ursprünglich weiter definierten Defoid.

Literatur[Bearbeiten]

  • Bernd Heine und Derek Nurse (Hrsg.): African Languages. An Introduction. Cambridge University Press 2000.
    Darin: Kay Williamson und Roger Blench: Niger-Congo.
  • John Bendor-Samuel (Hrsg.): The Niger-Congo Languages: A Classification and Description of Africa's Largest Language Family. University Press of America, Lanham, New York, London 1989.
    Darin: Hounkpati B. C. Capo: Defoid.

Weblinks[Bearbeiten]