Deliberative Polling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deliberative Polling oder Deliberationsforum ist eine komplexe Anwendung des Deliberieren und gehört zur Methode der Civic Education.

Ein repräsentativer Querschnitt der Bevölkerung wird zu einem Thema befragt. Danach werden die Befragten eingeladen, über das Thema zwei oder drei Tage einen Diskurs zu führen. Am Beginn der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer ausgewogenes Informationsmaterial. Danach beraten sie sich in Kleingruppen, um dann Experten und danach Politiker befragen zu können. Zum Abschluss erhalten die Teilnehmer denselben Fragebogen. Präferenzverschiebungen von 20 % sind typisch.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]