Dieter Hulliger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieter Hulliger ist ein ehemaliger Schweizer Orientierungsläufer.

Hulliger nahm an sieben Weltmeisterschaften zwischen 1968 und 1979 teil. Seine besten Platzierungen im Einzel erreichte Hulliger 1970, als er hinter dem Norweger Stig Berge und Karl John aus der Schweiz Dritter wurde. 1972 kam er auf den vierten Platz und mit der Staffel erreichte er in einem Team mit Dieter Wolf, Bernhard Marti und Karl John den zweiten Platz hinter der Mannschaft Schwedens. In den folgenden Jahren verpasste die Schweizer Staffel stets das Podest, drei vierte und ein fünfter Platz konnte Hulliger in dieser Zeit mit der Staffel noch erreichen.

Mit bislang fünf Schweizer Meisterschaften ist Dieter Hulliger auf der klassischen Langdistanz Rekordtitelträger.

2009 wurde Hulliger zum Ehrenmitglied des Schweizer Orientierungslauf-Verbandes Swiss Orienteering ernannt.[1]

Platzierungen[Bearbeiten]

Weltmeisterschaften:

  • 1968: 14. Platz Einzel, 4. Platz Staffel
  • 1970: 3. Platz Einzel, 5. Platz Staffel
  • 1972: 4. Platz Einzel, 2. Platz Staffel
  • 1974: 7. Platz Einzel, 4. Platz Staffel
  • 1976: 6. Platz Einzel, 5. Platz Staffel
  • 1978: 11. Platz Einzel, 4. Platz Staffel
  • 1979: 8. Platz Einzel, 4. Platz Staffel

Schweizer Meisterschaften:

  • Meister im Einzel 1971, 1972, 1973, 1975 und 1976

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. swiss-orienteering.ch: Hanspeter Oswald und Dieter Hulliger als Ehrenmitglieder ernannt, 8. März 2009, abgerufen am 15. August 2011