Doppelgänger (Begriffsklärung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Doppelgänger steht für:

Der Begriff ist Bestandteil des Namens bzw. Titels folgender Werke:

Der oder Die Doppelgänger ist der Titel von

  • 1934: Der Doppelgänger (Film) – Regie: E. W. Emo
  • 1936: Die Doppelgänger, US-amerikanische Spielfilm-Komödie des Komiker-Duos Laurel & Hardy
  • 1946: Der Doppelgänger (Copie conforme) – Regie: Jean Dréville
  • 1966: Die Doppelgänger (Colpa maestro al servizio di sua Maestà britannica) – Regie: Michele Lupo
  • 1969: Doppelgänger (Unfall im Weltraum) - Regie: Robert Parrish
  • 1979: Der Doppelgänger (Dwoinikat) – Regie: Nikolai Wolew
  • 1982: Die Doppelgänger (Double Switch) – David Greenwalt
  • 1983: Didi – Der Doppelgänger
  • 1985: Der Doppelgänger (1985, Wallroth) – Regie: Werner W. Wallroth
  • 1985: Der Doppelgänger (Double Face) – Regie: Serge Leroy
  • 1987: Der Doppelgänger (Otstupnik) – Regie: Valerie Rubintschik
  • 1988: Doppelgänger – Regie: Emanuel Boeck

Siehe auch:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.