Drama (Begriffsklärung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Drama (altgr. δρᾶμα drā́ma, ‚Handlung‘, ‚Geschehen‘) bezeichnet:

  • Drama, einen Oberbegriff für Texte mit verteilten Rollen sowie eine der drei grundlegende literarischen Gattungen;
    • Regeldrama (auch: doctrine classique oder „klassisches Drama“), Theater-Norm aus dem 17. Jh. mit stark reglementierter Struktur für den Aufbau von Dramen
    • Drama (China), traditionelle chinesische Formen des Theaters mit Ursprung im 12./13. Jh. sowie das erst im 20. Jh. eingeführte europäische und japanische Sprechtheater
    • Drama (Filmgenre)
      • Doku-Drama, ein Filmgenre, bei dem Fiktion und Dokumentation gemischt werden
    • Soziales Drama (auch: Sozialdrama), zumeist gesellschaftskritisches Drama, dessen Handlung und Charaktere durch ihre sozialen Umstände gekennzeichnet sind
    • Melodrama (auch: Melodram), ein pathetisch vorgetragenes Schauspiel(genre) mit untermalender Musik und Schwerpunkt auf emotionalen und innerseelischen Konflikten; Melodram, der melodramatischer Teil einer Bühnenmusik oder Oper:


Drama ist der Name folgender musikalischer Werke und Gruppen:


Drama ist der Name folgender geographischer Orte:


Siehe auch:

 Wiktionary: Drama – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wikiquote: Drama – Zitate
  • Liste aller Wikipedia-Seiten, deren Titel mit „Drama“ beginnt
  • Liste aller Wikipedia-Seiten, die „Drama“ im Titel enthalten
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.