Duketios

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Duketios († 440 v. Chr.) war ein Führer des Volks der Sikeler auf Sizilien im 5. Jahrhundert v. Chr.

Duketios stammte aus Mineo. Als griechische Siedler immer mehr in das Landesinnere Siziliens vordrangen, vereinte er um 465 v. Chr. die Sikeler unter seiner Führung und griff griechische Siedlungen im Landesinneren an. Um 460 v. Chr. zerstörte er dabei Morgantina. Als er gegen 450 v. Chr. Akragas unterstelltes Gebiet angriff, wurde er besiegt und nach Korinth ins Exil geschickt. 446 v. Chr. kehrte er wieder zurück und gründete mit sikelischen und korinthischen Siedlern die Stadt Kale Akte an der Nordküste Siziliens.

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]