Dynamische Reibung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter dynamischer Reibung versteht man allgemein den Einfluss von Objekten, die sich nicht berühren und sich dennoch beeinflussen durch ihre Bewegung - ihre Dynamik.

Dieser Effekt spielt in der Astronomie eine wichtige Rolle bei der Kollision von Galaxien (sog. merging). Es kommt zu keiner Kollision, da es sehr unwahrscheinlich ist, dass ein Stern auf einen anderen triff. Beim Durchdringen von Sternsystemen tritt daher dynamische Reibung auf. Wenn ein Stern andere Sternsyteme durchfliegt, übt er durch seine Masse eine Anziehungskraft auf die umgebenden Objekte aus. Dies führt wiederum dazu, dass sich die Dichte hinter dem durchdringenden Stern erhöht, wodurch dieser in seiner Bewegung abgebremst wird.