ECA-Stack

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

ECA-Stack ist ein Jargon-Begriff, der insbesondere im Zusammenhang mit Doping und Bodybuilding verwendet wird. Er stammt aus dem anglo-amerikanischen Sprachraum und leitet sich von Stack (engl. für „Stapel“) und dem Akronym ECA für die Wirkstoffe

Wirkung[Bearbeiten]

Der Kombination dieser Wirkstoffe werden fettverbrennende („fatburner“) und thermische sowie antriebs- und kraftsteigernde Effekte zugeschrieben.

In kontrollierten Studien wurde bei übergewichtigen Personen weitgehend übereinstimmend ein statistisch signifikanter gewichtsreduzierender Effekt gefunden.

Nebenwirkungen[Bearbeiten]

Besonders die Kombination von Ephedrin und Koffein kann bereits bei geringen Mengen Herzrasen, Schlafprobleme, Unruhe und eine Mundtrockenheit verursachen. In höheren Dosierungen können Herzrhythmusstörungen, Blutdrucksteigerungen, Appetit- und Schlaflosigkeit sowie starkes Schwitzen und gesteigerte Nervosität auftreten, selten auch Wahnvorstellungen.

Bei Langzeitgebrauch ist mit einer Gewöhnung (Toleranzentwicklung) zu rechnen, so dass gleiche Effekte nur noch nach immer höheren Dosierungen eintreten. Zusätzlich kann es zur anhaltenden Schwäche und Niedergeschlagenheit sowie Schlafstörungen kommen. Verhaltensänderungen und psychische Störungen wie Verfolgungswahn können sich bei Langzeitgebrauch einstellen.

In älteren Studien wurden innerhalb von Untersuchungen mit kurzer Therapiedauer keinerlei bedeutsame Nebenwirkungen festgestellt.[1][2] In neueren Studien jedoch ergaben sich recht deutliche Nebenwirkungen.[3] Sie bestanden in einem signifikanten Anstieg von Blutdruck, Herzfrequenz, Nüchtern-Blutzucker, Insulin, freien Fettsäuren und Laktat.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Daly PA et al.: Ephedrine, caffeine and aspirin: safety and efficacy for treatment of human obesity. Int J Obes Relat Metab Disord (1993) 17(1):S73-78. PMID 8384187.
  2. Molnar D et al.: Safety and efficacy of treatment with an ephedrine/caffeine mixture. Int J Obes Relat Metab Disord (2000) 24:1573-1478. PMID 11126208.
  3. Haller CA et al.: Enhanced stimulant and metabolic effects of combined ephedrine and caffeine. Clin Pharmacol Ther (2004) 75:259-273. PMID 15060505.
Gesundheitshinweis Dieser Artikel bietet einen allgemeinen Überblick zu einem Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!