EICMA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
EICMA 2009
Das Logo der EICMA.

Die EICMA (Abk. für Esposizione Internazionale Ciclo Motociclo e Accessori, Internationale Ausstellung für Motorräder und Motorrad-Zubehör) in Mailand zählt zu den weltweit wichtigsten Messen für Motorräder.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Veranstaltung entwickelte sich aus einer Automobilausstellung und wurde erstmals im Jahr 1914 als reine Motorradmesse abgehalten. Sie findet meist im November statt und zahlreiche Motorrad-Hersteller nutzen diese Möglichkeit, ihre neuen Modelle für die nächste Saison zu präsentieren.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: EICMA – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien