ESDP-Medaille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ESDP-Medaille (European Security and Defence Policy) ist eine Auszeichnung für Militärpersonen und Polizisten, die an Auslandseinsätzen im Rahmen der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik teilgenommen und sich ausgezeichnet haben.

Verleihung[Bearbeiten]

Die unterschiedlichen Einsätze werden jeweils durch eine Spange auf dem Band bzw. der Bandschnalle gekennzeichnet. Die Medaille darf von aktiven und ehemaligen Soldaten der Bundeswehr getragen werden. Die Verleihung der Bundeswehr-Einsatzmedaille und der dazugehörigen ESDP-Medaille erfolgt in der Regel in einer ehrenvollen Zeremonie, der Medal Parade, im Einsatzland. Sie ist vergleichbar mit der Einsatzmedaille der NATO.

Aussehen[Bearbeiten]

Die Auszeichnung ist eine aus Buntmetall gefertigte versilberte runde Medaille. Sie zeigt kreisrund verlaufend die zwölf Sterne aus der Europaflagge. Auf der Rückseite findet sich die dreizeilige Inschrift PRO PACE UNUM (Gemeinsam für den Frieden).

Getragen wird die Medaille an einem blauen Band mit einem breiten gelben Mittelstreifen auf der linken Brustseite.

Spangen[Bearbeiten]

Die Medaille ist für die verschiedenen Einsätze bislang jeweils mit der folgenden Spange verliehen worden:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]