Eadhæd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eadhæd (auch Eadheath, Eadhaedus, Eadhaed oder Eadhed) war von 678 bis 679 ein frühmittelalterlicher Bischof von Lindsey und seit 680 Bischof von Ripon.

Leben[Bearbeiten]

Eadhæd war Priester als er im Jahr 664 auf Wunsch des Königs Oswiu Chad nach Wessex begleitete, wo dieser zum Bischof von York geweiht wurde.[1] Nach der Absetzung des Bischofs Wilfrid von York wurde dessen Diözese von Erzbischof Theodor von Canterbury geteilt: Bosa wurde 678 in York von Theodor zum Bischof von Deira mit Sitz in York, Eata zum Bischof von Bernicia mit Sitzen in Hagustald (Hexham) und Lindisfarne (Kloster) und Eadhæd zum ersten Bischof von Lindsey ordiniert[2][3] Im Jahr 679 eroberte Æthelred von Mercia das Königreich Lindsey. Eadhæd musste Lindsey verlassen und wurde 680 einziger Bischof von Ripon.[4] Vermutlich wurde das Bistum Ripon extra für Eadhæd geschaffen.[5] Er unterschrieb 685 eine Urkunde mit Eadhæd Lindissi episcopus („Eadhæd, Bischof von Lindsey“). Das Dokument wird jedoch als spätere Abschrift oder Fälschung angesehen.[6]

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • D. P. Kirby: The Earliest English Kings. Routledge, New York 2000, ISBN 0-415-24211-8.
  • F. Maurice Powicke, E. B. Fryde: Handbook of British Chronology. 2. Auflage. Royal Historical Society, London 1961.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Historia Ecclesiastica Gentis Anglorum, Buch 3, Kap. XXVIII; vgl.: Kirby: Earliest English Kings. S. 91.
  2. Historia Ecclesiastica Gentis Anglorum, Buch 4, Kap. XII
  3. Angelsächsische Chronik zum Jahr 678
  4. Powicke: Handbook of British Chronology. S. 238.
  5. Farmer: Saint Wilfrid. In: D. P. Kirby: Saint Wilfrid at Hexham. ISBN 0-85362-155-1, S. 59 Fußnote 55
  6. S. 66
Vorgänger Amt Nachfolger
keiner Bischof von Lindsey
678679
Æthelwine
Vorgänger Amt Nachfolger
keiner Bischof von Ripon
680–?
keiner