Eanhere

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ersten bekannten Könige des angelsächsischen Königreichs der Hwicce waren die beiden Brüder Eanhere und Eanfrith, Zeitgenossen von Wulfhere (658–674/675) von Mercia, die um 660 gemeinsam regierten.[1] Beide Könige waren Christen, ebenso wie das Volk von Huicci (Hwicce). Seine Nichte Eaba (auch Eafe, Ebba) wurde mit Æthelwalh dem König von Sussex vermählt und um 681 als regina (Königin) erwähnt.[2]

John Leland (1506–1552) vertrat die Auffassung, Eanhere wäre möglicherweise mit Osthryth, der Tochter des Königs Oswiu von Bernicia verheiratet gewesen. Ihre Kinder sollen Osric und Oswald gewesen sein.[3] Diese Theorie wird von modernen Historikern abgelehnt.[4]

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Michael Lapidge, John Blair, Simon Keynes, Donald Scragg (Hrsg.): The Blackwell Encyclopaedia of Anglo-Saxon England. Wiley-Blackwell, Oxford u.a. 2001, ISBN 978-0-631-22492-1.
  • Patrick Sims-Williams: Religion and Literature in Western England, 600–800, Cambridge University Press, 2005, ISBN 9780521673426

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Michael Lapidge (Hrsg.): The Blackwell Encyclopaedia of Anglo-Saxon England, Wiley-Blackwell, 2001, ISBN 978-0-6312-2492-1, S. 507.
  2. Beda Venerabilis: Historia ecclesiastica gentis Anglorum IV,13.
  3. John Leland: Collectanea, Band 1, S. 240.
  4. Patrick Sims-Williams: Religion and Literature in Western England, 600–800, Cambridge University Press, 2005, ISBN 9780521673426, S. 33.
Vorgänger Amt Nachfolger
? König von Hwicce
660er Jahre
gemeinsam mit Eanfrith
Osric