Ecography

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ecography ist eine englischsprachige Fachzeitschrift für Biogeographie und Makroökologie.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Zeitschrift erscheint seit 1978. Die ersten 14 Exemplare firmierten noch unter dem Titel Holarctic Ecology. Der neue Titel ist eine Zusammenziehung der Wörter Ecology und Geography. Die Zeitschrift erscheint bei John Wiley & Sons. Die Redaktion hat Carsten Rahbek; stellvertretender Chefredakteur ist Miguel Araújo (Stand 2011).

2012 betrug der Impact Factor der Zeitschrift 5,124. Damit lag sie in der Statistik des ISI Web of Knowledge auf Platz 16 von 136 betrachteten Zeitschriften in der Kategorie Ökologie und auf Platz 3 von 40 Zeitschriften in der Kategorie Biodiversitätsschutz.[1]

Inhalt[Bearbeiten]

Es werden Beiträge aus dem Bereich der Makroökologie, Naturschutzbiologie und der Biogeographie, sowie der Populationsökologie veröffentlicht.

Das Journal veröffentlicht neben den klassischen „Original research papers“ "Forum papers", also kurze Artikel, die neue Sichtweisen beleuchten und Diskussionen in der Ökologischen Forschung anstoßen sollen. Daneben werden „Review & Synthesis papers“ mit Stellungnahmen zu Veröffentlichungen und „Software Notes“ mit Software-Beschreibungen veröffentlicht.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ISI Web of Knowledge, Journal Citation Reports Science Edition, 2012.

Weblinks[Bearbeiten]