Einbert-Jan Langevoort

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einbert-Jan Langevoort (* 1929 in Voorburg, Niederlande; † 26. Dezember 1992) war ein niederländischer evangelischer Theologe und Pfarrer.

Langevoort absolvierte nach dem Theologiestudium sein Vikariat in Berlin und war von 1957 bis 1991 Gemeindepfarrer in Düsseldorf-Heerdt. Von der Düsseldorfer Zeit handelt sein Buch Tagebuch eines theologischen Gastarbeiters. Über einen seiner Vorgänger im Amt begann er die Arbeit Gottfried Hötzel – ein Mann und eine Stimme. Da er jedoch kurz vor der Vollendung verstarb, übernahm seine frühere Kirchengemeinde die Herausgabe des Buches. Er war darüber hinaus im christlich-jüdischen Dialog besonders engagiert.

Bücher[Bearbeiten]

  • Tagebuch eines theologischen Gastarbeiters; Wuppertal-Barmen 1968
  • Gottfried Hötzel – ein Mann und eine Stimme. Eine biographische Studie; hrsg. von der Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Heerdt, unter Mitarbeit von Michael Füsgen, Martin Stöhr und Rüdiger Weyer; Waltrop 1996; ISBN 3-927718-75-0