El Hamma al Djerid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel handelt von der Oasengruppe El Hamma in Tunesien. Weitere Bedeutungen sind unter El Hamma (Begriffsklärung) aufgeführt.

34.0205103777788.1769180305556Koordinaten: 34° 1′ N, 8° 11′ O

Karte: Tunesien
marker
El Hamma al Djerid
Magnify-clip.png
Tunesien

El Hamma al Djerid ist eine kleine Gruppe von Oasensiedlungen im tunesischen Gouvernement Tozeur nördlich der Stadt Tozeur in der Landschaft Bled el Djerid. Der Ortsname kommt von Hamma für Bad und beruht auf den natürlichen artesischen Quellaustritten.

In der Oase lebten 1974 etwa 2800 Personen. Die angestammte Bevölkerung gehört der Nomadengruppe der Hammama an.[1]

Die Oasengruppe von drei kleineren Siedlungen liegt auf einem Höhenrücken der hier westlich auslaufenden Bergkette Djebel Chareb zwischen den beiden Salzseegebieten des Chott el Djerid und Chott el Gharsa. Hier befinden sich 20 Quellen, darunter einige Thermalquellen (37 bis 40 °C).

Durch die Bewohner werden ungefähr 600 Hektar Palmenkulturen wirtschaftlich genutzt. Die Bewässerung erfolgt limitiert, um die Wasserressourcen zu schonen. Es wird Wasser aus verschiedenen Horizonten gewonnen und das man in Zisternenform zwischenspeichert, das sowohl salzhaltig als auch salzarm (Süßwasser) ist. Es gibt neben den natürlichen Quellen zusätzlich Ziehbrunnen und Bohrungen mit Pumpen.

Die Oasengruppe ist über die Regionalstraßen P3 und P16 erreichbar.

Literatur[Bearbeiten]

  • Horst Mensching: Tunesien (Wissenschaftliche Länderkunden, Band 1.), Darmstadt (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) 1974

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Horst Mensching: Tunesien (Wissenschaftliche Länderkunden, Band 1.), Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1974, S. 202, 214