Erdbeer-Himbeere

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erdbeer-Himbeere
Erdbeer-Himbeere (Rubus illecebrosus)

Erdbeer-Himbeere (Rubus illecebrosus)

Systematik
Eurosiden I
Ordnung: Rosenartige (Rosales)
Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
Unterfamilie: Rosoideae
Gattung: Rubus
Art: Erdbeer-Himbeere
Wissenschaftlicher Name
Rubus illecebrosus
Focke

Die Erdbeer-Himbeere (Rubus illecebrosus), auch Japanische Himbeere genannt, ist eine Pflanzenart der Gattung Rubus. Sie ist nicht identisch mit der Japanischen Weinbeere (Rubus phoenicolasius).

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Erdbeer-Himbeere ist eine ausdauernde krautige Pflanze beziehungsweise ein Halbstrauch, seine Rhizome sind lang und bilden unterirdisch kriechende Ausläufer. Die einzelnen Ruten sind 20 bis 40 Zentimeter lang, aufrechtstehend und bestachelt. Die Laubblätter sind gefiedert.

Die Blütezeit reicht von Juli bis September. In einem endständigen doldigen Blütenstand stehen die Blüten zusammen. Die zwittrigen, radiärsymmetrischen Blüten weisen einen Durchmesser von rund 4 Zentimetern auf. Die Kronblätter sind weiß.

Die Früchte sind annähernd rund bis breit elliptisch und leuchten auffallend, sie sind jedoch von fadem Geschmack.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Erdbeer-Himbeere stammt ursprünglich aus Japan, wo sie in Dickichten und auf Ödland wächst.

Verwendung[Bearbeiten]

Die Erdbeer-Himbeere findet gelegentlich als Zierpflanze Verwendung, vor allem deshalb, weil sie verschiedene Standorte akzeptiert, solange diese nicht zu schattig sind. Sie kann sich allerdings durch ihre Ausläufer stark verbreiten und so lästig werden.

Nachweise[Bearbeiten]

  • Simon, Jelitto, Schacht: Die Freiland – Schmuckstauden, Bd. 2, S. 800, Ulmer, 2002, ISBN 3-800163-78-0

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Erdbeer-Himbeere – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien