Erleuchtungstag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Erleuchtungstag oder Bodhi-Tag (jap. 釈迦成道会, Shaka-Jōdō-e, kurz: 成道会, Jōdō-e) ist ein Gedenktag im Mahayana-Buddhismus, der an die Erleuchtung von Shakyamuni Buddha unter dem Bodhi-Baum im Jahre 525 v. Chr. erinnert.

Nach dem chinesischen Kalender wird der Erleuchtungstag am achten Tag des zwölften Mondes und nach japanischer Tradition am 8. Dezember begangen.

In manchen Zen-Einrichtungen werden in der Woche vor dem Erleuchtungstag Rohatsu Sesshins angeboten, die an die Erleuchtung Buddhas nach einer Woche Meditation anknüpfen.

Weblinks[Bearbeiten]