Estadio Héroe de Nacozari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Coordinate/Wartung/Stadion

Estadio Héroe de Nacozari

BW

Daten
Ort MexikoMexiko Hermosillo, Sonora, Mexiko
Eröffnung 5. August 1985
Oberfläche Kunstrasen
Kapazität 21.175 Plätze
Spielfläche 106 x 67 m
Verein(e)

Gallos Blancos de Hermosillo
Coyotes de Sonora
Guerreros de Hermosillo u.a.

Estadio Héroe de Nacozari ist ein Stadion in Hermosillo, der Hauptstadt des mexikanischen Bundesstaates Sonora, das bei Leichtathletik- und Fußballveranstaltungen 21.175 Besucher aufnehmen kann.

Geschichte[Bearbeiten]

Mit dem Namen wird Jesús García Corona (1881–1907) geehrt, der als „Held von Nacozari“ in die Geschichte einging, als er die Stadt Nacozari de García vor einer Explosionskatastrophe rettete, dabei aber selbst ums Leben kam.

Das Stadion diente bereits mehreren Vereinen aus Hermosillo in der dritten und vierten Liga als Heimspielstätte. In dreieinhalb Spielzeiten war es sogar Spielort der zweiten Liga, als jeweils für eine Saison die Gallos Blancos (1995/96) und die Coyotes (2005/06) sowie für anderthalb Jahre die Guerreros (Mitte 2009 bis Ende 2010) in derselben vertreten waren.

Am 13. September 1992 war das Stadion zum bisher einzigen Mal Austragungsstätte einer Erstligabegegnung, als der Puebla FC sein Heimspiel gegen Atlante (0:0) hierher verlegt hatte. Zu Beginn der Saison 1992/93 konnte der Verein sein Stadion nicht nutzen und musste seine ersten fünf Heimspiele auf fremden Plätzen austragen, wobei das dritte Heimspiel am fünften Spieltag in Hermosillo stattfand.[1]

Außerdem finden in dem Stadion gelegentlich Konzerte statt. So trat am 28. Juli 2011 der kolumbianische Weltstar Shakira im Estadio Héroe de Nacozari auf.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die mexikanische Saison 1992/93 bei RSSSF
  2. Shakira Setlist zum Konzert am 28. Juli 2011

29.107694-110.995764Koordinaten: 29° 6′ 27,7″ N, 110° 59′ 44,8″ W