Estadio Nacional Dennis Martínez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Estadio Nacional Dennis Martínez
National baseball stadium Managua.jpg
Statue vor dem Nationalstadion
Daten
Ort NicaraguaNicaragua Managua, Nicaragua
Koordinaten 12° 8′ 58,6″ N, 86° 16′ 58,9″ W12.149602777778-86.283036111111Koordinaten: 12° 8′ 58,6″ N, 86° 16′ 58,9″ W
Baubeginn 1940
Eröffnung 1948
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 30.100 Plätze[1]
Spielfläche 105 x 68 m

Das Estadio Nacional Dennis Martínez ist ein Sportstadion in Managua, Nicaragua. Es wird überwiegend für Baseball- und Fußballspiele, aber auch für Konzerte und religiöse Großveranstaltungen genutzt.

Namensgebung[Bearbeiten]

Das Stadion wurde drei Mal umbenannt. Zuerst hieß es „El Estadio Nacional“. Nach dem Wiederaufbau infolge des Erdbebens vom 23. Dezember 1972, durch das Managua zu 90 Prozent zerstört wurde, wurde es nach Anastasio Somoza García benannt. Nach der sandinistischen Revolution von 1979 erfolgte die Namensgebung nach Rigoberto López Pérez, der 1956 ein Attentat auf Anastasio Somoza García verübt hatte. Seit dem 20. November 1998, dem 50. Jahrestag der Stadioneröffnung, heißt es „Estadio Nacional Dennis Martínez“. Dennis Martinez war der erste Nicaraguaner, der in der Major League Baseball spielte.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. worldstadiums.com: Stadiums in Nicaragua