Eugénie de Santa-Coloma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Jeanne-Marie-Eugénie de Santa-Coloma (* 8. Februar 1827 in Bordeaux; † 1895) war eine französische Sängerin und Komponistin.

Die Tochter des Konsuls von Chile und Generalkonsuls von Argentinien in Frankreich hatte Anfang der 1840er Jahre Unterricht in Harmonielehre bei Charles-Louis Colin, dem Vater des Komponisten Charles Colin. Auf Empfehlung von Jacques Fromental Halévy debütierte sie 1847 an der Pariser Oper.

Sie komponierte eine Oper (L'Image), zahlreiche Lieder und ein Instrumentaltrio, das 1872 im Druck erschien.