European Peace University

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

European Peace University
Logo
Gründung 2010
Ort Stadtschlaining, Österreich
Rektor Gerald Mader
Studenten 22
Website www.epu.ac.at

Die European Peace University bietet am Standort Stadtschlaining Studiengänge im Bereich der Friedens- und Konfliktforschung an. Sie hatte zwischen 31. März 2010 und 11. Juli 2013 den Status einer österreichischen Privatuniversität.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Bildungseinrichtung wurde 1988 unter dem Namen European University Center for Peace Studies (EPU) von Gerald Mader gegründet, der auch das Österreichische Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK) gründete, mit dem die EPU eng verbunden ist. 1995 erhielt sie gemeinsam mit dem ÖSFK den UNESCO-Preis für Friedenserziehung. Von 1995 bis 1998 war Wolfgang Dietrich Direktor des Institutes. Seit 1990 bietet EPU ein Postgraduierten-Studium für Friedensforschung an.

Am 11. Juli 2013 wurde die Akkreditierung als Privatuniversität durch die Österreichische Qualitätssicherungsagentur widerrufen, das laufende Masterstudium "Master of Arts in Peace and Conflict Studies" allerdings noch bis 30. September 2014 akkreditiert. Der Widerruf ist rechtskräftig.[1]

Bildungsangebot[Bearbeiten]

  • Masterstudium "Peace and Conflict Studies"[2]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Widerruf der Akkreditierung durch die Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria - AQ Austria
  2. Das laufende Masterstudium wurde befristet bis 30. September 2014 akkreditiert