Experimental Aircraft Association

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Experimental Aircraft Association
(EAA)
Logo der EAA
Zweck: Unterstützung von Experimentalflugzeugbau
Vorsitz: Rod Hightower
Gründungsdatum: 1953
Mitgliederzahl: 160.000
Sitz: Oskosh, Wisconsin, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Website: www.eaa.org

Die Experimental Aircraft Association (kurz: EAA) ist eine internationale, gemeinnützige Organisation, die sich mit Experimentalflugzeugbau beschäftigt. Sitz der Organisation ist Oshkosh (Wisconsin).

Geschichte[Bearbeiten]

Die EAA wurde 1953 von dem Pilot und Flugzeugkonstrukteur Paul Poberezny gegründet und zählt heute über 170.000 Mitglieder. Der Verein betreibt seit 1982 ein eigenes Museum, das EAA AirVenture Museum, in dem über 90 Flugzeuge ausgestellt sind. Insgesamt gehören 200 Exemplare zur Sammlung. Die EAA veranstaltet die EAA AirVenture Oshkosh, ein Großereignis mit etwa 800 Ausstellern, bis zu 15.000 Flugzeugen und 600.000 Zuschauern und unterstützt die seit 1974 alljährlich im April stattfindende Sun ’n Fun in Lakeland (Florida).

Weblinks[Bearbeiten]