Fagonia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fagonia
Fagonia arabica

Fagonia arabica

Systematik
Kerneudikotyledonen
Rosiden
Eurosiden I
Ordnung: Jochblattartige (Zygophyllales)
Familie: Jochblattgewächse (Zygophyllaceae)
Gattung: Fagonia
Wissenschaftlicher Name
Fagonia
L.
Fagonia cretica

Fagonia ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Jochblattgewächse (Zygophyllaceae).

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Arten der Gattung Fagonia sind aufrecht wachsende, meist ausdauernde, selten einjährige, krautige Pflanzen oder Bäume. Die gegenständig angeordneten, gestielten, ledrigen Blätter sind zusammengesetzt aus drei ungestielten, mehr oder weniger elliptischen Blättchen.

Die achselbürtigen Einzelblüten entspringen den Blättern gegenüber und haben einen nur kurzen Blütenstiel. Die fünf Kelchblätter sind unverwachsen, überdecken einander dachziegelartig (imbricat) und sind eiförmig bis länglich-rund. Die fünf Kronblätter sind ebenfalls unverwachsen, genagelt und bläulich bis purpurn. Es gibt zehn Staubblätter. Der Griffel ist kantig und nicht hinfällig. Der Fruchtknoten ist pyramidenförmig, jedes der fünf Fruchtblätter hat zwei Samenanlagen.

Die Frucht ist eine pyramidenförmige, sich klappig öffnende Kapsel, die Samen sind schleimbildend.

Verbreitung[Bearbeiten]

Fagonia-Arten finden sich vor allem in den semiariden bis ariden Gebieten Afrikas und Südostasiens sowie Amerikas. Eine Art (Fagonia cretica) ist auch im europäischen Mittelmeerraum verbreitet.

Systematik und Botanische Geschichte[Bearbeiten]

Die Gattung wurde 1753 von Carl von Linné erstbeschrieben, der Name ehrt den französischen Botaniker Guy-Crescent Fagon. Typusart ist Fagonia cretica. Die Gattung umfasst zwischen 30 und 40 Arten, von denen einige erst um die Jahrtausendwende beschrieben wurden. Nächstverwandt ist die Gattung Melocarpum. [1].

Nachweise[Bearbeiten]

  • J. Güemes & P. Sánchez Gómez: Fagonia. In: Flora Iberica. Bd. 9, PDF online

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fagonia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Beier B.-A., Nylander J. A. A., Chase M. W., Thulin M.:Phylogenetic relationships and biogeography of the desert plant genus Fagonia (Zygophyllaceae), inferred by parsimony and Bayesian model averaging, in: Molecular phylogenetics and evolution, 2004, 33:1, S. 91-108