Fernando Camargo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fernando Camargo

Luis Fernando Camargo (* 17. Dezember 1977) ist ein kolumbianischer Straßenradrennfahrer.

Luis Fernando Camargo gewann 2005 in Palestina die zehnte Etappe der Vuelta a Colombia. Zwei Jahre später war er wieder auf einem Teilstück der Vuelta a Colombia erfolgreich. In der Saison 2008 gewann Camargo eine Etappe beim Clásico RCN. Außerdem gewann er in San Pablo de Tiquina ein Teilstück bei der Vuelta a Bolivia und konnte so auch die Gesamtwertung für sich entscheiden.

Erfolge[Bearbeiten]

2005
2007
2008
2009
2012
2014

Teams[Bearbeiten]

  • 2012 Lotería de Boyacá
  • 2013 EBSA-Indeportes Boyacá
  • 2014 Boyacá se atreve-LC Boyacá

Weblinks[Bearbeiten]