Vuelta a Colombia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Vuelta a Colombia (dt. Kolumbien-Rundfahrt) ist ein kolumbianisches Straßenradrennen.

Das Etappenrennen wurde 1951 zum ersten Mal ausgetragen und findet seitdem jährlich im August statt. Austragungsort sind die verschiedenen Regionen Kolumbiens und manchmal auch Teile Venezuelas. Seit 2005 zählt die Vuelta a Colombia zur UCI America Tour und ist in die Kategorie 2.2 eingestuft. Rekordsieger ist der Kolumbianer Rafael Antonio Niño, der das Rennen sechsmal für sich entscheiden konnte.

Sieger[Bearbeiten]

Vuelta de la Juventud Colombia / Vuelta a Colombia U23[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]