Ferocactus viridescens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ferocactus viridescens
Ferocactus viridescens 1.jpg

Ferocactus viridescens

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cacteae
Gattung: Ferocactus
Art: Ferocactus viridescens
Wissenschaftlicher Name
Ferocactus viridescens
(Torr. & A.Gray) Britton & Rose

Ferocactus viridescens ist eine Pflanzenart aus der Gattung Ferocactus in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton viridescens bedeutet ‚grün werdend‘ oder ‚grünlich‘. Englische und spanische Trivialnamen sind „Coast Barrel Cactus“, „Keg Cactus“, „Green-Stemmed Viznaga“, „San Diego Barrel Cactus“, „Sisal“.

Beschreibung[Bearbeiten]

Ferocactus viridescens wächst meist einzeln und erreicht Wuchshöhen von bis zu 30 Zentimeter bei ebensolchen Durchmessern. Die niedergedrückt kugelförmigen bis zylindrischen Triebe sind tiefgrün. Es sind 13 bis 34 stumpfe, gelegentlich gehöckerte Rippen vorhanden. Die gelblichen bis rötlichen Dornen vergrauen im Alter. Die vier bis neun Mitteldornen stehen über Kreuz und sind gebogen, jedoch nicht hakenförmig und bis zu 5 Zentimeter lang. Einige der Mitteldornen sind abgeflacht oder drehrund. Von den 8 bis 25 Randdornen sind einige so kräftig wie die Mitteldornen. Die übrigen sind borstenartig.

Die breit glockenförmigen, gelblich grünen Blüten erreichen eine Länge von bis zu 5 Zentimeter und weisen Durchmesser von bis zu 6 Zentimeter auf. Die bis zu 3,5 Zentimeter langen, anfangs grünen oder roten Früchte werden später gelb.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten]

Ferocactus viridescens ist in Kalifornien sowie im mexikanischen Bundesstaat Baja California verbreitet.

Die Erstbeschreibung als Echinocactus viridescens erfolgte 1840 durch John Torrey und Asa Gray.[1] Nathaniel Lord Britton und Joseph Nelson Rose stellten sie 1922 in die Gattung Ferocactus.[2]

Es werden die folgenden Varietäten unterschieden:

  • Ferocactus viridescens var. littoralis G.E.Linds.
  • Ferocactus viridescens var. viridescens

In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird die Art als „Least Concern (LC)“, d.h. als nicht gefährdet geführt.[3]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. A Flora of North America. Band 1, 1840, S. 554, Online.
  2.  N. L. Britton, J. N. Rose: The Cactaceae. Descriptions and Illustrations of Plants of the Cactus Family. Band III, The Carnegie Institution of Washington, Washington 1922, S. 140.
  3. Ferocactus viridescens in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Porter, J.M., 2010. Abgerufen am 20. Dezember 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ferocactus viridescens – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien